Waarschip-racer will sechs richtige werfen

Een van de sponsors staat prominent op het Waarschip W36.

Pelzer Yacht Design entwarf die Waarschip W36 Worlds 2018 Edition. Schipper Erik van Vuuren will hiermit die Weltmeisterschaften See-Segeln gewinnen, welche vom 12-20 Juli vor der Küste von Scheveningen stattfinden .

Der 10,95 meter lange ‘flushdeck-racer’ ist ein vollständig niederländisches Produkt, wobei Fachspezialisten in einem Projektteam zusammengearbeitet haben.  Das Boot besteht aus FSC-zertifiziertem Holz, das mit einem neuen Verfahren mit biologisch abbaubarem Kunstharz verarbeitet und anschließend kurz im Ofen für zusätzliche Stärke “gebacken” wird. Aufgrund der Holzsorte und der natürlichen Faserstruktur, zusammen mit abbaubarem (biologischem) Kunstharz, ist dieses Material leichter, stärker und haltbarer als gewöhnliche Verbund- oder Kohlenstoffmaterialien, so die Yachtbauer. “Ein neues Top-Material für den Schiffbau, das stark, langlebig und wiederverwendbar ist”, sagt Van Vuuren, der auch der Initiator der W36 ist.

Technische Daten Waarschip W36
Länge: 10,95 m.
Breite: 3,57 m.
Tiefgang: 2,11 m.
Gewicht: 535 kg.
Segelfläche am Wind 70 m2.
Segelfläche vorm Wind 136 m2.
www.w36.international.nl

Zulieferunternehmen: Bow Nautic (Aluminium und Edelstahlwerk), Ceilidh Composites (Mast und Baum), Harken (Beschlag), Magic Marine (Kleidung), NKE (Instrumente), Peltzer Performance Design (Design), Schuttelaar (Werbung), UK / De Vries (Segel) und
Yibbs (Marketing)

Auffällig ist das Flush Deck (keine Aufbauten). Dieses wurde gewählt um ein ideales Arbeitsdeck für die Besatzung zu schaffen.

Das „Nautisch Centrum Delfzijl“ baut das Boot. De Vries Sails wurde als Segelmacher für das Projekt ausgewählt; Die Segel sind aus Carbon Black Uni Titanium. Einer der Sponsoren ist DGN Retail, Muttergesellschaft der Hubo und Multimate Baumärkte.

www.waarschip.info